Agenda

Bild
Rothirsch mit Geweih in einer herbstlichen Wiese mit rot/orangen Sträuchern
Naturmuseum Luzern
-
Simon von Dach verbringt einen Grossteil seiner Freizeit in der Natur und ist eng verbunden mit seinem Hausberg, dem Pilatus. Es ist ihm ein grosses Anliegen, den Menschen mit seinen Bildern die Schönheit der Natur vor Augen zu führen und sie für deren Schutz und Erhalt zu sensibilisieren.
Bild
Une famille se promène dans une forêt avec des grands arbres.
Sempach
-
In drei Theoriemodulen und fünf Praxishalbtagen lernen Sie wichtige Aspekte der praktischen Naturschutzarbeit kennen.
Bild
Eine weibliche Amsel mit Würmer im Schnabel
Natur-Museum Luzern + Exkursionsorte
-
Im Grundkurs VÖGEL lernen Sie unsere häufigsten Vogelarten in und um Luzern sowie ihre Lebensräume kennen. Ebenso werden Körperbau, Brutbiologie, Vogelgesang und vieles mehr thematisiert. Dazu wird Ihnen das Lehrmittel opteryx von BirdLife Schweiz abgegeben. Der Kurs eignet sich für Interessierte mit keinen oder wenigen Vogelkenntnissen.
Bild
Eine Amsel im Wasser
-
Jetzt gefiederte Nachbarn kennen lernen! Wer huscht und zwitschert im Dorf und im Wald herum? Wie viele Vogelarten kommen bei uns vor? Verpassen Sie die Vogel-Grundkurse nicht, die im Januar 2022 starten, und zwar in der Stadt Luzern, Willisau, Sursee, Malters und Kriens. Die Kurse eignen sich für Interessierte mit wenig oder keinen Kenntnissen der Vogelwelt.
Bild
Ein Schneehuhn (Bauch weiss, ansonsten braun/grau) in einer Herbstwiese sitzend.
Naturmuseum Luzern, Seiteneingang bei der Spreuerbrücke
: 19:30-21:00 Uhr
Schnee- und Birkhuhn sind zwei Vogelarten, die vom Klimawandel ganz besonders betroffen sind. Wie reagieren sie auf den Temperaturanstieg, auf frühere Schneeschmelze und das Ansteigen der Waldgrenze in den Alpen?
Bild
Zwei Graugänse ein einer verschneiten Wiese.
: 13:30-16:00 Uhr
Warum überwintern Rallen, Enten usw. bei uns? Welche Arten werden häufiger, welche seltener? Warum?
Bild
Aufmerksames Hermelin auf einer Kiesstrasse.
Naturmuseum Luzern
Naturfotografien von Simon von Dach; der Fotograf stellt seine Bilder vor und erzählt, wie sie entstanden sind.
Bild
Ein Rotkehlchen auf den Ästen einer Birke
: 8:00 bis Mitte Nachmittag
Von Döttingen aus gelangen wir zum linken Seeuferweg und halten Ausschau nach zahlreichen Wintergästen auf dem See.
Bild
Mauereidechse die über einen Stein schaut. Nur der Kopf ist zu sehen.
Kursraum Natur-Museum Luzern, diverse Exkursionsorte
-
Der Kurs ist ein Einstieg in die Reptilienkunde im Freiland. Die TeilnehmerInnen lernen alle Reptilienarten in ihrer Region kennen und bestimmen.
Bild
Blühende Obstbäume auf einer ebenfalls blühenden Wiese.
Natur-Museum Luzern, Kasernenplatz 6, Luzern
: 20 – 21.30 Uhr
So wie wir für unsere Mobilität über Jahrzehnte eine Verkehrsinfrastruktur aufbauten, brauchen auch Ökosysteme eine «Infrastruktur», damit sie die unverzichtbaren und unzähligen Leistungen erfüllen können. Was bedeutet dieses Grossprojekt des Bundes für den Kanton Luzern? Was wird unter der Ökologischen Infrastruktur (ÖI) verstanden? Welche Chancen und Risiken sieht die federführende Fachstelle für die Planung?