Träger Regionalkonferenz Umweltschutz RKU

Die Umsetzung des Projekts StadtWildTiere Luzern und die Erweiterung auf die Agglomerationsgemeinden werden von der Regionalkonferenz Umweltschutz (RKU) getragen.

Die RKU ist ein regelmässiges Treffen der für das Ressort Umwelt verantwortlichen Gemeinderätinnen und Gemeinderäte von 11 Gemeinden der Agglomeration Luzern. Die RKU-Gemeinden koordinieren ihre Tätigkeit im Umweltbereich und führen gemeinsame Projekte durch.

Es sind folgende Gemeinden:

  • Adligenswil
  • Dierikon
  • Ebikon
  • Emmen
  • Horw
  • Kriens
  • Küssnacht a.R.
  • Luzern - Malters
  • Meggen
  • Udligenswil

Der Luzerner Stadtrat Adrian Borgula ist Präsident der RKU. Das Sekretariat wird durch die Dienstabteilung Umweltschutz der Stadt Luzern geführt.

Kontakt:
Stadt Luzern
Umweltschutz
Industriestrasse 6
6005 Luzern
041 208 83 40

Tierbeobachtungen gesucht!

 
Biberspuren. © E. Dietrich, stadtwildtiere.ch

Viele Wildtiere sind nachtaktiv und man bekommt sie nur selten zu Gesicht. In ihren Gebieten hinterlassen sie jedoch Spuren und verraten damit ihre Anwesenheit. Gemeldet werden können neben Tierbeobachtungen auch Spuren wie Fuchsbaue, Erdhügel von Schermaus oder Maulwurf oder Tierlosungen. Anhand der Eigenheiten der Spuren lässt sich oft die Tiergruppe oder sogar die Art bestimmen. Deshalb dazu immer auch ein, zwei Bilder hochladen.

Melden Sie uns Ihre Beobachtungen von Wildtieren und ihrer Spuren, indem Sie sie auf unserer Webplattform eintragen.

Oder besuchen Sie unsere Galerie und entdecken Sie, welche Bilder Beobachter/innen hochgeladen haben.