Agenda

© Naturmuseum Luzern
20. November 2018 - 28. April 2019

Drei Ausstellungen zum Verhalten, der Rückkehr und dem Verhältnis des Wolfs zum Menschen sind im Naturmuseum Luzern zu Gast, und können zusätzlich bei mehreren Führungen besichtigt werden.

06. Mai 2019

Montag, 6. Mai 2019, 19 bis 20 Uhr, Stadthaus

Beiträge von Sandra Gloor, Wildtierbiologin Projekt StadtWildTiere,
Miriam Peretti, Projektleiterin «Aktion Biber & Co.» und
Stephie Burkart, Umweltschutz Stadt Luzern

anschliessend Apéro

Seit letztem Mai läuft das Projekt «Igel gesucht» zur Erforschung des Igels in der Stadt Luzern. Was wurde dabei herausgefunden – und wie soll es weitergehen? Und wie kann jede Luzernerin und jeder Luzerner als Freiwillige oder Freiwilliger die Aktion «StadtIgel» unterstützen, die 2019 in Luzern startet? Weiter wird Miriam Peretti von Pro Natura Luzern einen spannenden Inputvortrag zum Biber auf dem Stadtgebiet halten. Dies und Weiteres erfahren Sie am Anlass von «Luzern grünt» in Zusammenarbeit mit dem Verein StadtNatur. 

Um Anmeldung bis am 2. Mai wird gebeten, per Telefon: 041 208 83 28 oder per Mail: stephie.burkart@stadtluzern.ch. Vielen Dank!

Flyer zum Anlass

Link zur Veranstaltungsreihe der Umweltberatung Luzern

© Cr. P. Krzeslak / 123 RF
08. Mai 2019

Der Bär besuchte in den letzten drei Jahren Uri immer wieder. Nach der GV (nur für Mitglieder) spricht Joanna Schoenenberger, die Bärenexpertin des WWF im öffentichen Programmteil über das spannende Tier, das sich in Uri wohlzufühlen scheint.

Von 18:00 bis 21:30 im Dätwyler-Gebäude, Seminarraum 7 Altdorf
Veranstalter: WWF Zentralschweiz

Anmeldung: bis 07. Mai 2019

© Paul Mathis / stadtwildtiere.ch
09. Mai 2019

Auf dieser abendlichen Exkursion von 20:00 bis um 21:30 besuchen wir das Pro Natura-Schutzgebiet «Grueb» in Triengen. Das Gebiet weist eine ausserordentliche Vielfalt an Amphibienarten auf, die wir vor Ort hören und sehen wollen.

Veranstalter: Pro Natura Luzern
Anmeldung: Bis am 07. Mai 2019

 

13. Juni 2019

Die Luzerner Allmend hat sich in den letzten Jahren zu einem stadtnahen Naturparadies entwickelt, das wir auf einem Rundgang entdecken wollen. Im Rahmen der Altlastensanierung entstanden in den letzten Jahren vielfältige naturnahe Lebensräume, die sehr differenziert gepflegt werden. Kleinstrukturen bieten heute unter anderem Reptilien unverzichtbare Schlupfwinkel, und offene, sandige Stellen dienen der Eiablage. Besonders die Zauneidechse ist eine typische Bewohnerin solcher «unordentlicher» Winkel in Siedlungsnähe. Mit etwas Glück kreuzt sie unseren Weg.

In Zusammenarbeit mit «Luzern grünt» und BirdLife Luzern.

 
Datum& Zeit
Donnerstag, 13. Juni, 18.30–20 Uhr

Treffpunkt
Zihlmattweg 46, Luzern (vor Eingang Hallenbad)

Leitung
Thomas Röösli, Biologe, und Stefan Herfort, Umweltschutz Stadt Luzern

Mitnehmen
der Witterung angepasste Kleider, Feldstecher

Anmeldung
bei BirdLife Luzern: www.birdlife-luzern.ch/event/zauneidechse/

Teilnehmerzahl beschränkt
 

Seiten

Newsletter

Möchten Sie über spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter: